07.04.2016

#YUM | Schaumrollen Rezept


Wie bereits angekündigt, habe ich aus dem vielen Eiklar, das vom Eierlikör machen über geblieben ist, Schaumrollen gemacht :) Wir lieben Schaumrollen!

Ich kann mich noch an früher erinnern, als ich mit meinen Eltern und meiner kleinen Schwester auf Jahrmärkten in der Umgebung war. Nach einigen Runden mit dem Karussell, dem Autodrom und dem Riesenrad, wurde kurz vorm Heimgehen immer an einem Süßwaren Stand gehalten. Dort durften wir Kinder uns immer etwas Süßes zum Mitnehmen aussuchen - unsere Entscheidung viel so gut wie immer auf Schaumrollen... abgesehen von einem einmaligen Ausrutscher zu runden, riesigen und bunten Lollies, die ich bis heute nicht essen kann *schüttel ;)



Schaumrollen haben für mich eine Art Jahrmarkt-Flair :) Wenn ich an Jahrmärkte denke, muss ich sofort an bunte Lichter, laute Durchsagen mit komischen Stimmen, unterschiedliche Musik an jeder Ecke und den Geruch von Süßem und Sauren gleichzeitig denken. Wie ist das bei Euch? 


Wie es der Zufall so will, habe ich folgend doch glatt ein Schaumrollen Rezept für Euch abgetippt ;)

Diese kleinen und feinen Teile sind wirklich schnell gemacht und schmecken sogar noch besser als die vom Jahrmarkt! Ich verspreche es Euch :)


Zutaten:
für 12 kleine Schaumrollen

1 Pkg. Blätterteig
2 Eiklar (ca. 62g)
100 g Zucker
40 g Staubzucker
40 ml Wasser

12 Schaumrollen Formen
Spritzbeutel

Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Blätterteig in 12 gleich große (2,5cm) Streifen schneiden (Die kurze Seite vom rechteckigen Blätterteig = die Länge der Streifen) Danach den Blätterteig um die Schaumrollen Formen rollen. Hierbei bitte beachten, dass der Teig bei jeder Umrundung um ca.  1/3 der Streifenbreite überlappen soll. Für 15-20 Minuten in den Ofen schieben. Danach die Rollen auskühlen lassen und erst dann von den Formen lösen.
Das Eiklar mit der Küchenmaschine zu steifem Schnee schlagen. Den Staubzucker nach und nach hinzugeben. Kristallzucker und das Wasser in einem Topf am Herd aufkochen lassen. Den flüssigen, heißen Zucker langsam zum Schnee zugießen und auf mittlerer Stufe rühren und einige Minuten bei höchster Stufe rühren, bis der Schaum eine feste Masse ist. Den Schneeschaum im noch lauwarmen Zustand mit einem Spritzbeutel in die Blätterteig Rollen füllen.


Viel Erfolg beim Nachbacken!

Bis Bald,
Eure Lisa

Kommentare:

  1. Oh das sieht aber gut aus. Ich kann mir die schaumige Konsistenz der Füllung gerade richtig gut vorstellen. Ich hab zwar noch nie Schaumrollen gegessen, aber du hast mich gerade dazu animiert, das schleunigst zu ändern :D
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Ja, die musst du umbedingt mal probieren! Geht ganz einfach und schmeckt ausgezeichnet ^^

      Alles Liebe
      Lisa

      Löschen
  2. Alexandra14.4.16

    Hallo :)
    Hier bei uns sind Schaumrollen auch sehr angesagt (große Schaumrollen LIEBE)!
    Selber gemacht habe ich jedoch noch nie welche. Das Rezept kommt mir da aber sehr gelegen und viel Zeit nimmt es auch nicht in Aspruch.
    Vielen Dank liebe Lisa!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra!
      Das haben wir dann wohl gemeinsam <3 Schaumrollen sind einfach ein Traum :)
      Genau, lange dauert es nicht und Ihr habt richtig feine Schaumrollen am Tisch.

      Alles Liebe,
      Lisa

      Löschen
  3. Ach, wie lecker!
    Die werden demnächst gleich nachgemacht.
    Vielen Dank!

    Lg. Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Schaumrollen gehen immer und schmecken einfach sowas von gut :) Bitte gerne !^^

      Löschen