25.03.2016

#interior | Oster Tisch


Bald ist es so weit... Ostern steht vor der Türe und passend zum Thema muss bei uns dann natürlich auch dekoriert werden. Wie viele schon mitbekommen haben, haben wir vergangenes Wochenende Gäste zum Osterbrunch eingeladen. (Hier ein paar Fotos vom gedeckten Tisch) Dafür wurde das Esszimmer schon mal "österlich aufgehübscht" :)

Ich habe Naturtöne total gerne. Holz, Leinen... Weiß, Braun.... Ja, das mag ich! Und genau so wurde auch dekoriert. Ich habe einen Tag bevor die Gäste kamen noch eine Runde in Dekoladen gedreht. Hach... jedes mal wenn ich dort bin, könnte ich denen den Laden leer räumen. Gott sei Dank siegte aber der Ruf aus der Geldbörse. Mitgenommen habe ich dann schlussendlich die schönen Federn und zwei süße Blechküken. 





Für die Gäste habe ich bereits eine Woche zuvor in leere Eierschalen, die ich vorher im heißen Wasser ausgekocht habe, Kresse Samen in Watte angepflanzt und fleißig gegossen. Die Kresse konnte dann gleich beim Osterbrunch verdrückt werden. 

Zu den Wachteleier am Tisch habe ich auch noch eine nette Geschichte für Euch: Hat von Euch schon mal jemand Wachteleier ausgeblasen? Wenn ja, schmunzelt jetzt wohl der eine oder andere. Das ist nämlich eine richtig große Herausforderung. Die Schale der Wachteleier ist sehr dünn und wirklich leicht zerbrechlich (Zumindest hatten meine aus dem Supermarkt eine dünne Schale). Wenn man kräftig pustet und dann noch versucht das Mini Ei in den Händen zu halten, kann man schon ins Schwitzen kommen :D Das erste Ei ging gleich mal kaputt und bei den anderen wurden die Löcher zum Auspusten der Eier immer größer, schließlich geht das dann viel leichter, man bekommt keinen roten Kopf und der Schatz hat dann auch nicht so viel zu lachen...  

Wachteleier hat es im Dekoladen übrigens auch gegeben... ums gleiche Geld wie im Supermarkt! Ich musste mir das Lachen im Laden echt verkneifen. Aber ich habe als Belohnung für die Schufterei wenigstens noch eine Eierspeise verdrücken können - Pah! ;)


Wer sich fragt warum die Holzbretter eine unterschiedliche Farbe haben, dem verrate ich, dass ich einfach zu faul bin, um sie mit der Hand abzuwaschen und regelmäßig zu ölen - Schande über mich ;) Bei uns landen auch die Holzbretter im Geschirrspüler. Ein paar eben öfter als die anderen, je nachdem welches Brett gerade griffbereit steht. Die schönen Schneidebretter hat uns übrigens der Onkel vom Liebsten gemacht. :)

Ich hoffe, ich konnte Euch "tischdekomäßig" ein bisschen inspirieren und wünsche Euch ein wunderschönes Osterwochenende!

Bis Bald,
Eure Lisa 


Bezugsquellen:
Tischtuch & Platzset - Ikea
Blechküken & Fendern - Depot
Servietten - H&M Home
Eierbecher, Holzbretter & Wachteleier - privat
Besteck - Berndorf

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    Da hast du aber auch genau meinen Geschmack getroffen! Ich habe euch ja auch schon meinen Ostertisch in naturtönen gezeigt. Und jaa Wachteleier haben wirklich eine sehr dünne Schale, schon wenn man ein Spiegelei brät ist es schwierig sie aufzuschlagen. Aber sie sind wirklich sooo schön. Eindeutig die schönsten Eier😊
    Hab ein ganz schönes Osterwochenende!

    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Magdalena!

      Ja, deinen Beitrag habe ich gerade bewundert. Einfach schön! Deine Fotos sind der Hammer :)
      Genau - ich finde auch, dass die Wachteleier ganz besonders schön sind.
      Dir ebenfalls noch ein schönes Osterwochenende :)

      Alles Liebe
      Lisa

      Löschen