11.02.2018

#YUM | Valentines Tarte



Der Valentinstag rückt immer näher und jedes Jahr frage ich mich wieder, was ich denn heuer für meinen Schatz zaubern soll. Nachdem er genau so auf Süßes steht wie ich, wir uns aber heuer am Valentinstag nicht sehen, gab es heute schon eine leckere Tarte in Herzform, mit Topfen-Joghurt Füllung und Beerenspiegel <3

Wenn Ihr auch noch auf der Suche nach dem richtigen Dessert für den Valentinstag seit, kann ich Euch mein Rezept mal wieder wärmstens "ans Herz legen" ;-)




Zutaten:
Tarteteig aus der Kühltheke (Oder selbst gemachter Lieblingsteig)
250g Topfen
250g Vanillejoghurt
3 Blätter Gelatine
4 Dotter
1 Packung Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone
1 TL Speisestärke

Haselnüsse gerieben

150g Heidelbeeren
150g Himbeeren
3 Blätter Gelatine
20g Staubzucker

Butter zum einfetten der Form


Zubereitung:
Die drei Gelatine Blätter in eiskaltem Wasser für genau 10 Minuten einweichen lassen.

Zwei große Löffeln des Vanillejoghurts und den Zitronensaft in einen Kochtopf geben und erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken und mittels Schneebesen unter die erhitze Masse mischen.

Topfen, Vanillejoghurt, Vanillezucker und Speisestärke verrühren und die Joghurt-Gelatine Masse unterrühren. Danach die Dotter in die Masse geben und nochmal gut durchmischen.

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Springform einfetten, den Plunderteig aus der Packung nehmen und so an die Form anpassen, dass der Teig am Rand ca. 1,5 cm in die Höhe steht.

Die Topfen-Joghurt Masse in die Form füllen und den Rand mit Eiweiß einstreichen und die geriebenen Haselnüsse darüber streuen.

Tarte für ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Beeren mit dem Stabmixer pürieren. Lasst ein paar Beeren für die Deko über! Die übrigen 3 Blätter Gelatine wieder für 10 Minuten im eiskalten Wasser einweichen lassen. Die pürieren Beeren durch ein Sieb in einen kleinen Kochtopf streichen und erhitzen. Die Gelatine wieder gut ausdrücken und mit dem Schneebesen in die Beerenmasse mischen. Danach den Staubzucker beimengen.

Die Tarte nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Schreckt Euch nicht, die Füllung quillt im Backofen nämlich sehr auf, aber durch das Abkühlen sinkt sie wieder ein.

Beerenmasse noch im warmen Zustand auf der Tarte verteilen und für mindestens eine Stunde auskühlen lassen.

Zum Schluss die Tarte verzieren und servieren <3



Habt alle einen schönen Valentinstag!

Alles Liebe,
Eure Lisa <3


Kommentare:

  1. Anonym14.2.18

    Hallo Lisa
    Mann sieht es......mit LIEBE gemacht!
    Mach weiter so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur Mann? ;-) Hoffentlich auch Frau ;-P

      Ok, Spaß beiseite! Vielen Dank für die Blumen <3

      Löschen