21.10.2016

#interior #DIY | Vorhang mal anderes & selbstgemachter Kissenbezug



Mitte August habe ich HIER schon von meinem Vorhaben im Schlafzimmer berichtet. Lange Zeit hatte ich die Umgestaltung des Schlafzimmers geplant. Anfangs war ich noch unentschlossen und irgendwie unsicher was die Farbe in dem kleinen Raum betrifft. Eigentlich wollte ich ein dunkles Blau und jetzt hängt da ein selbstgenähter Vorhang in Schwarz. Ja, wie das Leben so spielt ;) 

Ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden. Obwohl ich Angst hatte, dass der kleine Raum noch kleiner wirkt und wir uns mit dem schwarzen Stoff hinter dem Bett gar nicht anfreunden könnten, bin ich heil froh über die Entscheidung. Der Raum hat jetzt einfach etwas Besonderes. Es gibt keine langweilige weiße Wand mehr (HIER geht’s zu den Vorher-Fotos) und nachdem die Wand nicht schwarz gestrichen wurde, sondern einfach ein schwarzer Vorhang davorgehängt wurde, lebt die Wand jetzt. Der Stoff fällt schön nach unten und gibt der Wand so Struktur. 


Anfänglich hatte ich auch eine Tapete im Kopf, aber bei unserer Mietwohnung müssen wir bei einem Auszug auf den RESET-Knopf drücken, damit wieder alles so aussieht wie vorher… und ich habe wirklich keine Lust, Tapete von den Wänden zu kratzen ;) Die unzähligen Löcher in den Wänden zu verschließen und die schwarz gestrichene Wand in der Küche (HIER) wieder weiß zu bekommen, wird Aufgabe genug sein… 


Ich finde den Vorhang so toll, weil er einfach mal etwas Anderes ist. Für mich einfach was Besonderes, weil ich das noch auf keinem, mir bekannten, Interior Blog gesehen habe ;) 


Passend zum schwarzen Vorhang habe ich gleich neues Bettzeug kaufen müssen. Alles in Schwarz versteht sich ;) Weil das aber auf Dauer wohl wirklich irgendwie erdrücken würde, habe ich mit Sicherheitsnadeln und Klemmen ein paar Kleinigkeiten am Vorhang befestigt und einen bunten Kissenbezug genäht.


Wer übrigens wissen will, wie ich den Kissenbezug* genäht habe, sollte schnell am Blog von Buttinette.com vorbeischauen. Dort habe ich einen Gastbeitrag verfassen dürfen, indem ich Euch in einer Schritt für Schritt Anleitung erkläre, wie Ihr ebenfalls so einen tollen Kissenbezug nähen könnt. 

Über Eure Kommentare würde ich mich dort natürlich sehr freuen! :)


Ich kann allen, die ebenfalls eine kleine feine Umgestaltung vorhaben, meine Idee mit dem Vorhang nur wärmstens empfehlen. Als „Vorhangstange“ habe ich ein billiges Seilsystem verwendet. Wie viel Stoff benötigt wird, habe ich mir vorab ausgemessen/ausgerechnet, danach habe ich die Stoffbahnen auf die gewünschte Länge gekürzt und mit der Nähmaschine oben eine Art Durchführung genäht, durch die ich mein Seil „gefädelt“ habe. Unten habe ich den Stoff einmal eingeschlagen und ebenfalls angenäht, um eine schöne gerade Linie zu bekommen. Wichtig ist, dass Ihr die Nahtzugaben beim Ausrechnen der gewünschten Stofflänge nicht vergesst. Für den kompletten Vorhang habe ich nur ca. 40 Euro ausgegeben. Also, wenn er mir bald nicht mehr gefällt, kann ich ihn ohne schlechtem Gewissen, weil ich vielleicht zu viel Geld dafür ausgegeben habe, wieder abhängen und in Neues investieren ;)

Was sagt Ihr zur Umgestaltung? YAY or NAY? ;) Ich bin mal gespannt auf die folgenden Kommentare… 

Bezugsquellen:
Vorhangstoff – IKEA
Vorhangseil – IKEA
Bett – Leiner
Bettwäsche, Decke, Nachttischlampe – IKEA
Nachttisch links – Kartell
Nachttisch rechts – e15
Miniatur Schaukelstuhl - Vitra

*Die Wolle die ich benötigt habe, um diesen tollen Kissenbezug zu nähen, wurden mir freundlicherweise von Buttinette.com zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Carina24.10.16

    Mir gefällt die Umgestaltung auch richtig gut!

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag auch YAY! Habe ich zuvor auch wirklich noch nie irgendwo gesehen ;)
    Alles Liebe,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine tolle und kreative Idee :-)

    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen