26.01.2016

#YUM | Linzertorte


Als Linzerin muss man Linzertorte mögen - ganz einfach! ;) OK... Müssen tut man nicht, aber ich kann nicht verstehen wie man dieses leckere Teil nicht mögen kann :D

Letztes Wochenende hatte ich ein bisschen Zeit und habe mal wieder gebacken. Inspiriert wurde ich tatsächlich beim Laufen! Nicht weil ich mir dachte "Hmm... jetzt Kalorien verbrennen und später Torte mampfen" Nein - Auf unserer Strecke laufen wir beim Konditor Nummer eins in Linz vorbei. Bei dem in der Auslage liegt immer eine Linzertorte und nachdem ich die einfach sowas von lecker finde, dachte ich mir da nur "Ja, merken bis Daheim und dann schnell eine Einkaufsliste schreiben" ;)



Und wie macht man diese älteste, nach einer Stadt benannten Torte? So:

Zutaten:

(Für eine 26er oder 28er Springform)



200g Mehl

200g Mandeln, fein gerieben
175g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Ei
2 TL Rum
200g kalte Butter

Frischhaltefolie
Butter für die Form
ca. 300g Ribisel Konfitüre (Johannisbeeren Konfitüre)

Der Teig ist ganz schnell und einfach gemacht. Das dauert höchstens 15 Minuten. Bis Ihr die fertige Torte dann aber genießen könnt, müsst Ihr zusätzlich noch ca. 2,5 Stunden einrechnen.

Zubereitung:

Mehl, Mandeln, Zucker, Backpulver, Zimt und Salz in einer großen Rührschüssel vermischen. Ein Stück Frischhaltefolie abschneiden und neben der Rührschüssel auflegen. Dann die Butter in kleine dünne Stückchen über der Mischung verteilen. Das Ei und den Rum ebenfalls hinzufügen und das Ganze mit den Händen, in der Rührschüssel, verkneten - wird eine matschige Angelegenheit aber genau so soll es sein ;)
Wenn Ihr den Teig gut durchgeknetet habt, eine Art Ziegelstein daraus formen und in die Frischhaltefolie einwickeln. Den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen und ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Springform einfetten.
Nach der Ruhezeit den Teig auspacken, zwei Drittel abschneiden, diese zwei Drittel auf dem Boden der Springform verteilen (mit den Händen) und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Danach die Konfitüre mit einem Messer auf dem gesamten Boden schön gleichmäßig verteilen.
Jetzt den Ofen vorheizen (160° Heißluft)
Aus dem restlichen Teig dünne Schnüre formen und einmal am Rand außen und das typische Muster in der Mitte auflegen. Am besten funktioniert das, wenn Ihr euch öfter die Hände wascht und diese ein bisschen feucht bleiben ;)
Wenn Ihr fertig seid, die Torte für ca. 50-60 Minuten in den Ofen schieben – Schmecken lassen! :)




Viel Spaß beim Nachbacken! Die Linzertorte ist wirklich schnell und einfach gemacht und wird jetzt öfter gebacken – weil sau gut! :D






Ganz liebe Grüße,

Eure Linzertorten liebende Lisa aus Linz ;)

Kommentare:

  1. Anonym26.1.16

    Die schaut ja lecker aus! Jetzt muss ich sofort einen Einkaufszettel schreiben ;)

    LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Umbedingt nachmachen! :) Geht ja wirklich einfach und schmeckt total lecker!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Anonym26.1.16

    Liebe Lisa,

    Deine Linzertorte sieht zum Anbeißen aus! So eine zu backen steht schon seit einer Weile auf meiner To Do Liste :-) Da kommt dein Rezept jetzt genau zur richtigen Zeit! Dankeschön

    Liebe Grüße
    Flora S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Flora! Ich hoffe Du kannst diesen Punkt bald von Deiner To Do Liste streichen ;)

      Vielleicht gibst Du mir ja Bescheid, wie sie Dir geschmeckt hat! :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen