02.01.2016

#YUM | Ein Kaffeekocher



Wir haben endlich einen Kaffeekocher! Die großen Kaffee Trinker sind wir ja nicht, aber hin und wieder, so einen leckeren Geschmack von der braunen Brühe auf der Zunge, ist schon etwas Feines.

Bis jetzt wurde zum Nachmittagskuchen immer Tee oder Kakao serviert, die schmecken  natürlich auch gut, aber die Gäste haben immer wieder gescherzt, dass sie nächstes mal selber Kaffee mitnehmen ;) 




Nach langem Überlegen, ob wir uns denn wirklich eine kaufen sollen und vor allem welche (Bei dieser Menge an Kaffeemaschinen am Markt) haben wir uns für diese hier entschieden. 

Man braucht lediglich die Maschine und Kaffeepulver. Keinen extra Filter und auch keine Kapseln die nur Müll verursachen. Klein ist sie noch dazu, in unserer mini Küche ist das ein großer Vorteil und noch ein Grund warum wir uns für diesen Kocher entschieden haben.


In den unteren Teil der Maschine füllt man Wasser ein. Danach gibt man, je nach Stärke, das Kaffeepulver in eine art Sieb, stellt den Kocher auf die Herdplatte und wartet bis der fertige Kaffee nach oben sprudelt. Ich liebe diesen Kaffeeduft in der Wohnung total.
.... mmmhhhh


Herr B. trinkt seinen Kaffee am liebsten schwarz, ich hingegen bin wohl der Schreck aller Kaffeeliebhaber. Meinen braune Brühe genieße ich immer mit viel Milch und etwas Zucker. 


Wie mögt Ihr euren Kaffee am liebsten?



Unser Kaffee heißt Schwarzpulver. Jaaa... Ich bin einfach ein Opfer von netten Namen und schönen Verpackungen ;) Der Kaffeekocher ist eigentlich eine sogenannte Espresso Maschine, aber nachdem ich meinen Kaffee so wie so mit Milch "strecke", passt das genau für mich.


Ob so oder so, lasst Euch euren Kaffee schmecken, so wie ich gerade :)

Liebe Grüße
Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen