14.11.2015

#DIY | Geschenkidee - Badebomben


Jedes Jahr aufs neue DIE Frage - Was soll ich denn dieses Jahr herschenken? Eigentlich hat doch jeder alles was er braucht. Die meisten Menschen die ich kenne, kaufen sich auch immer die Dinge, die sie wollen oder wirklich brauchen. Da fällt es einem schon richtig schwer etwas Passendes zu finden.

Mein Vorschlag: Macht doch die Geschenke selber! Meine Erfahrung sagt mir, dass man sich über Selbstgemachtes viel mehr freut als über Gekauftes. Das Geschenk wird so viel persönlicher. :)

Folgend findet Ihr ein Rezept um super schnell und einfach die besten Badebomben die ich kenne nachzumachen. Einfach noch nett verpacken und fertig ist das Geschenk. Ob für Weihnachten, in den Adventskalender, als Gastgeschenk oder einfach nur so um Danke zu sagen! 
  

Ich habe die folgende Masse 2 mal gemacht und habe 7 Badebomben mit einem Durchmesser von ca. 5cm rausbekommen:


Zutaten:
30 g Kokosfett
100 g Backpulver
50 g Zitronensäure
25 g Maisstärke
Ätherisches Öl und Kokosflocken


Meine Badebomben haben den Duft von Orangen und Zimt bekommen - der erinnert mich am meisten an Weihnachten und die besinnliche Zeit. Als besonderes "Gimmick" in der Badewanne, habe ich zur Masse noch Kokosflocken hinzugefügt. 


Zubereitung:
Das Kokosfett in einem Kochtopf schmelzen (Achtung - das geht ganz schnell!) Danach das Ätherische Öl in das Kokosfett tropfen lassen. Wie viele Tropfen Ihr in die Masse gebt hängt davon ab, ob Ihr einen weniger intensiven oder sehr intensiven Geruch der Badebomben haben wollt. Nun in einer Schüssel das Backpulver, die Zitronensäure und die Maisstärke richtig gut miteinander vermischen. Dann das abgekühlte Kokosfett mit dem Duft über die Masse kippen und alles mit den Händen vermischen. Nach und nach die Kokosflocken untermischen. Wichtig hierbei ist, dass die Masse nicht zu "trocken" wird, damit Ihr anschließend schöne Kugeln mit den Händen formen könnt. Wenn das erledigt ist, die Badebomben in eine Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank geben bis ihr sie schön verpackt verschenkt.

Alternativ zu den Kokosflocken könnt Ihr natürlich auch Mohn oder getrocknete Rosenblüten in die Masse mischen! Vor zwei Jahren habe ich die selbe Masse nur mit Mohn und roter Lebensmittelfarbe gemacht - Ein Bild dazu findet Ihr ganz unten. 

Das Kokosfett hat durch das Mischen der Masse meinen trockenen Händen übrigens richtig gut getan ;)



Hier seht Ihr wie ich meine Badebomben heuer verpackt habe. Einmal in einem durchsichtigen Plastiksäckchen und einmal habe ich die Badebombe vorher in eine Küchenrolle gepackt und danach das Seidenpapier darüber gewickelt - damit keine unschönen Kokosfett Flecken am Papier erstehen :)


Viel Spaß beim Nachmachen und Beschenken... Oder einfach selber genießen. 



Hier die Badebomben mit Mohn und roter Lebensmittelfarbe :

Kommentare:

  1. Das ist aber eine schöne Idee ... Ich stelle mir gerade den Duft in der Küche vor...hmmmm,
    Wird in meinem Ideenfundus aufgenommen .
    Alles liebe Tina

    AntwortenLöschen
  2. OH Ja - Und wieee gut das riecht... Herrlich :)
    Das freut mich, ist nämlich wirklich ganz einfach und schnell gemacht ;) LG Lisa

    AntwortenLöschen